Gedanken tanken

Wie wär's damit, nicht alles zu glauben, was wir denken? Die eigenen Gedanken bewusst zu nähren und nicht passiver Konsument von allem zu sein, was uns streift?

Inspiration, Spiritualität, ja selbst Gedanken, die provozieren, sollten nie so abstrakt sein, dass sie nur in Blogartikeln oder in der Medidation Relevanz finden. Die Gedanken, die Sie hier entdecken, sind dazu gedacht, in den Alltag mitgenommen und auf Praxistauglichkeit überprüft zu werden. Schreiben Sie mir gerne und lassen Sie mich wissen, ob das für Sie funktioniert.